Am 7. und 8. November findet dieses Jahr in Berlin die “Symfony Live”-Konferenz statt. Wie der Ausrichter SensioLabs schreibt: “[..] eine einmalige Chance die Mitglieder der Symfony
Community in Deutschland zu treffen, sich mit Symfony-Entwicklern auszutauschen und Erfahrungen zum Framework zu teilen.” Das denken wir auch, deshalb freuen wir uns, neben derSymfonySummit unsere Unterstützung für die Symfony Live fortsetzen zu können.

Der Call for Papers für die Themenfelder Symfony2, Drupal, BDD, Symfony Components und Tools, hochwertige PHP-Entwicklung sowie PHP DevOps ist noch bis 16.8. geöffnet. Wir zählen auf spannende Vorträge, regen Austausch und viele Teilnehmer in einer originellen Location: Eine ehemalige Kirche.

Befragt man Google zum Thema “How to choose the right PHP framework?” erhielt man am 26.7.2013 um 10:43 Uhr satte 2’000’000 Einträge (die Frage “How to choose the right religion?” brachte übrigens mehr als 64’000’000 Treffer). YMC betrachtet die Antwort auf die Framework-Frage aus der Kundenperspektive – es geht schliesslich um die verfolgten Ziele und Software ist letztlich nur Mittel zum Zweck. Auch der Verzicht auf ein Framework kann die optimale Lösung sein. Trotzdem möchte ich es nicht abstreiten: Frameworks sind immer auch ein wenig Glaubenssache. Wäre das anders, gäbe es keine Leidenschaft, die Basis für gute Arbeit. In diesem Sinne folgen wir unserer Überzeugung, die Symfony-Kompetenz im deutschsprachigen Raum zu stärken. Dafür fahren wir auch gerne in den Norden. Hoffentlich sehen wir uns also in Berlin!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *